IG EUROAIRPORT

Willkommen!

Wir stellen uns vor: Als Partnerin des EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg nimmt die IG EUROAIRPORT die Interessen der Flugkonsumenten wahr und hat die Förderung und Entwicklung des Luftverkehrs von und nach dem EuroAirport zum Ziel. Sie anerkennt die wirtschaftliche Wichtigkeit und vertritt die Interessen der Flugreisenden sowie der Industrie der Region gegenüber Fluggesellschaften, Flughafen und Behörden. Werden auch Sie Mitglied der IG EUROAIRPORT und helfen Sie mit, der Stimme Basels im schweizerischen und internationalen Luftverkehr vermehrt Gehör zu verschaffen. Mehr…

Latest Insider News

  • 29.2.2024
    Aufstockung des Bahninfrastruktur-Fonds für u.A. TriRhena: Darin bewilligt sind auch rund 15 Mio CHF für die neue Haltestelle Morgartenring. Diese wird wichtig sein für den Bahnanschluss des EAP – so dieser irgendwann auch kommt… Lesen Sie den Bericht der BaZ.
  • 27.2.2024
    Im Alliance Globâle gibt der Flughafendirektor, Mattias Suhr, ein Interview. Lesen Sie hier selbst.
  • 2.2.2024
    Das Projekt EMT, Evolution Modulaire du Terminal, welches anlässlich der Medienkonferenz vorgestellt wurde, bezweckt die Verbesserung der besehenden Infrastruktur des EuroAirport, um die Betriebsabläufe zu optimieren und den Passagierkomfort zu verbessern. Obwohl das Projekt noch gar nicht angelaufen ist, finden partielle Aufwertungen bereits statt. So konnte der EAP diesen Winter das neue, zusätzliche Gepäck-Karussell Nr. 6 in der Ankunftshalle in Betrieb nehmen. Sehen Sie selbst!
  • 1.2.2024
    Lesen Sie auf der neuesten Newsletter der Alliance Globâle einen Artikel über das geplante Ausbauprojekt des EAP (unter dem Begriff EMT- Evolution Modulaire du Terminal).
  • 25.1.2024
    Das Factsheet «Bahnanschluss» ist überarbeitet. Werfen Sie doch immer wieder einen Blick auf unsere Factsheets!
  • 24.1.2024
    Save the Date für die GV der IG EUROAIRPORT: Mittwoch, 19. Juni 2024! Alles Weitere folgt.
  • 16.1.2024
    Was passiert mit der alten VIP-Lounge auf dem EuroAirport, die heute keinen grossen Glanz mehr hat? Die Basler Zeitung hat diesen Bericht veröffentlicht.
  • 16.1.2024
    Die EAP-News von Werner Soltermann
  • 23.12.2023
    Der Flughafendirektor, Matthias Suhr, äussert sich in einem BaZ-Interview zu den Bombenalarmen im vergangenen Oktober. Lesen Sie den Bericht hier.
  • 21.12.2023
    Die EU, so vernimmt man vom Nachrichtendienst AeroTelegraph (dessen kostenlosen Newsletter übrigens sehr zu empfehlen ist), verlangt von allen europäischen Flughäfen mit einem Passagieraufkommen von mindestens 12 Mio Passagieren pro Jahr einen Bahnanschluss bis 2040. Aber nicht für Regionalzüge – Mindestgeschwindigkeit 160 Km/h! Was bedeutet das für den EuroAirport (ca 9 Mio Passagiere für 2023 budgetiert)? Lesen Sie den Bericht hier.
  • 14.12.2023
    Auch die Alliance Globâle wartet mit News über den EuroAirport auf. Lesen Sie diese hier.
  • 9.12.2023
    Die BaZ berichtet über Ausbau-Pläne des EuroAirport: Ein Anbau an den öffentlichen Bereich soll die Abläufe optimieren und den Passagierkomfort verbessern. Lesen Sie den Bericht hier.
  • 17.11.2023
    Die Hauptpiste des EAP (RWY15/33) muss im 2026 saniert werden. Lesen Sie die Medienmitteilung des EuroAirport. Dieses Thema wird übrigens Gegenstand einer der nächsten SkyNews-Kolumne sein.
  • 14.11.2023
    Die Airport News, präsentiert von Werner Soltermann
  • 26.10.2023
    3 Bombendrohungen auf dem EAP innert weniger Tage (Korrektur: 4 Bombendrohungen!). Wer oder was steckt da dahinter?
    Lesen Sie den ausführlichen Bericht der Basler Zeitung vom 26. 10. zu den mutmasslichen Hintergründen der Bombendrohungen-Serie.
  • 20.10.2023
    Der EuroAirport wurde am 19. Oktober von einer Bombendrohung heimgesucht – wie viele Französischen Airports auch. Den Bericht der Basler Zeitung vom 20.10. können Sie hier lesen.
  • 19.10.2023
    Die ADRA, Association Défense des Riverains de l’Aéroport de Bâle – Mulhouse, veranstaltete vor dem Basler Rathaus einen stillen Protest, von welchem auch dieser Flyer stammt. Es wäre interessant zu wissen, die sich die Schweizer Lärmgegner zu deren Argumentation äussern würden…
  • 13.10.2023
    Ein «News-Scout» der Gratis-Zeitung «20Minuten» ärgert sich, dass die Passkontroll-Automaten auf dem EuroAirport zuwenig im Einsatz seien. Zu Recht, finden wir. Diese Automaten würden nämlich die Wartezeiten vor der Passkontrolle massiv verringern. Lesen Sie den Bericht hier.
  • 25.9.2023
    Für die Führungen am EuroAirport (exklusiv für IG-Mitglieder!) ist die Anmeldefrist nun abgelaufen.
  • 21.8.2023
    Leider müssen wir die Flughafenführung des EAP am 12. September aufgrund von zu geringer Beteiligung absagen. Alle Mitglieder haben aber die Möglichkeit, sich für die Führung vom Dienstag, 17. Oktober 2023, 16:00 – 18:00 Uhr anzumelden!
  • 9.8.2023
    Ein interessantes Interview der BaZ vom 9. August mit dem neuen Flughafendirektor Zürich-Kloten beleuchtet ein paar Aspekte, die auch auf unseren EuroAirport zutreffen können. Lesen Sie den Bericht hier.
  • 6.7.2023
    Und hier zur Abwechslung etwas «Jöö»: Die Basler Zeitung berichtet in ihrer Ausgabe vom 5. Juli über neugeborene Jungfüchse, die mithelfen, die Vogelschlaggefahr auf dem EAP zu reduzieren. Lesen Sie den BaZ-Beitrag hier.
  • 23.6.2023
    Die bekannte Baselbieter Landrätin hat (zum letzten mal) zugeschlagen und schreckt dabei vor persönlichen Beleidigungen nicht zurück. Lesen Sie mehr darüber.
  • 9.6.2023
    Die BaZ berichtet über die Warteschlangen vor der Security Kontrolle auf dem Flughafen Zürich-Kloten. Lesen Sie den Bericht hier. Es versteht sich von selbst, dass da selbst ein Hauch von Schadenfreude völlig fehl am Platz ist…
  • 15.5.2023
    Machen Sie während der Auffahrt oder an Pfingsten eine Flugreise ab unserem Flughafen? Dann beachten Sie bitte diese Tipps des EuroAirport!
  • 26.4.2023
    Streit unter den organisierten Fluglärm-Gegnerinnen: Die französischen und deutschen Organisationen werfen dem Schutzverband vor, Lärmdämpfung auf Kosten ihrer Bevölkerung zu fordern. Lesen Sie den Bericht in der BZ vom 26. April.
  • 20.4.2023
    Lesen Sie den Jahresbericht 2022 des EuroAirport. Das Jahr 2022 war ein herausforderndes Jahr. Nach zwei Jahren Pandemie und einem schwachen ersten Quartal 2022 hat der Flughafen Basel-Mulhouse Ende 2022 insgesamt 7 Millionen Passagiere begrüssen dürfen. Im Vergleich zu 2021 hat sich damit die Passagierzahl praktisch verdoppelt. Diese starke Erholung hatte zusammen mit einer günstigen Wechselkursentwicklung des Schweizer Frankens einen positiven Einfluss auf das Finanzergebnis des Flughafens.
    Hier die wichtigsten Finanzkennzahlen:
    – Jahresumsatz: 149,9 M€ (104,5 M€ in 2021)
    – EBITDA: 60,8 M€ (34,2 M€ in 2021)
    – Nettoergebnis: 28,4 M€ (4,5 M€ in 2021)
  • 15.4.2023
    In einem BaZ-Interview erklärt der EasyJet-CFO Johan Lundgren seine Vormachtstellung auf dem EuroAirport (EaysyJet ist der Haupt-Carrier des Flughafens). Lesen Sie den Bericht auf dieser Seite.
  • 30.3.2023
    Ständerat CH: Die Umweltkommission des Ständerates hat beschlossen, nicht auf den indirekten Gegenentwurf zur Biodiversitätsinitiative einzutreten. Lesen Sie die Medienmitteilung des Parlaments vom 22. März 2023.
  • 25.3.2023
    Flughafen-Dekarbonisierung: Gemäss AeroTelegraph ist der EuroAirport unter den untersuchten DACH-Flughäfen (Deutschland, Österreich, Schweiz) der einzige, der bei der Flughafen-Dekarbonisierung den Level 4 erreicht hat und somit «fast klimaneutral» arbeitet! Lesen Sie den ACA Annual Report 2021-2022. Die IG EUROAIRPORT gratuliert!
  • 17.3.2023
    In der Nacht vom 21. auf den 22. März fand im Französischen Sektor des EuroAirport eine Übung der zivilen Sicherheit (NOVIA – Nombreuses Victimes Attentat) statt. Es handelt sich um eine «gespielte» Übung. Die Übung wird von diverses Funktionen des französischen Staates (PAF, Präfektur, FeuDieerwehr, Rettungsdienste usw.) geleitet. Es werden eine grosse Anzahl von Spielern und Figuranten vor Ort erwartet. Der reguläre Luftverkehr wird von dieser Übung nicht beeinträchtigt werden. Über die Resultate und Learnings dieser Übung werden wir auf diesem Kanal nicht berichten.