IG EUROAIRPORT - Welcome

 

Hot News:

  • 20.9.2020: Der IG EUROAIRPORT-Ausflug nach Payerne am 2. November ist leider bereits ausgebucht! Mehr Info auf der Events-Seite.
     
  • 16.9.2020: Der Aero Collectors' Day am 25. Oktober 2020 auf dem EuroAirport (an welchem auch die IG EUROAIRPORT vertreten gewesen wäre) ist abgesagt - nun zum zweiten Mal Opfer der COVID-Krise geworden.
     
  • 15.8.2020: Interessante Artikel über die Luftfahrt, die keinen direkten Bezug zum EuroAirport haben (aber trotdem interessant sind), finden Sie neu in der Rubrik Fact Sheets. Weitere Artikel werden folgen.
     
  • 10.6.2020: Der EuroAirport ändert die Nachtflugregeln! Dabei sind Starts nach 2300 Uhr nicht mehr erlaubt, und zwischen 2200 und 0600 Uhr werden Flugzeuge älterer Lärmkategorien nicht mehr zum Start freigegeben. Eine grafische Darstellung der neuen Öffnungszeiten finden Sie hier.
    Lesen Sie den ausführlichen Bericht in der BaZ vom 11. Juni 2020. https://www.bazonline.ch/euro-airport-will-auf-nachtstarts-verzichten-868561393351
     
  • 23.5.2020: Französisches Arbeitsrecht für Schweizer Firmen auf dem EuroAirport! Der Kassationshof hat eine Beschwerde der Swissport AG abgewiesen und damit den Weg frei gemacht, dass 4 entlassene Mitarbeiter nach französischem Arbeitsrecht behandelt werden. Die Basler Zeitung schreibt in ihrem Bericht "(...) Das Urteil des höchsten Gerichts Frankreichs hebelt den zwischen Frankreich und der Schweiz ausgehandelten Accord de méthode aus. Diese 2014 geschlossene Vereinbarung hielt fest, dass  bei individuellen Arbeitsverhältnissen von Firmen im Schweizer Sektor Schweizer Arbeitsrecht zur Anwendung kommt. Im konkreten Fall hielt das Gericht nun fest, dass bestimmte zwingende französische
    Bestimmungen, die arbeitnehmerfreundlicher sind, Gültigkeit haben. (...)".
    Die IG EUROAIPORT bedauert, dass an höchster Stelle getroffene Vereinbarungen von gewissen französischen Behörden einmal mehr keine Beachtung finden! Eine Interpellation an die Basler Regierung seitens des IG-Präsidenten ist in Vorbereitung, und die Aerosuisse unter der Leitung von Thomas Hurter wird sich des Falles ebenfalls annehmen.
  • Machen Sie sich diskussionsfest! Werfen Sie immer wieder einen Blick auf unsere Fact-Sheets - sie werden laufend up-to-date gehalten.

Wir stellen uns vor: Als Partnerin des EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg nimmt die IG EUROAIRPORT die Interessen der Flugkonsumenten wahr und hat die Förderung und Entwicklung des Luftverkehrs von und nach dem EuroAirport zum Ziel. Sie vertritt die Interessen der Flugreisenden der Region gegenüber Fluggesellschaften, Flughafen und Behörden. Werden auch Sie Mitglied der IG EUROAIRPORT und helfen Sie mit, der Stimme Basels im schweizerischen und internationalen Luftverkehr vermehrt Gehör zu verschaffen.

Lesen Sie weiter